Mai 2022

Manege frei für die Farben - 14. Malworkshop

Endlich, nach der Coronapause konnte in diesem Jahr im Mai 2022 wieder ein Malworkshop stattfinden. Der Beginn eines neuen Malworkshops ist immer ein besonderer Moment. Schon bei der Planung werden Ideen ausgelotet, geschaut welche TeilnehmerInnen werden dabei sein und wie steht es mit den Materialien. Leere Leinwände möchten bemalt werden, mit strahlenden Farben, nach ganz persönlichen Entwürfen, immer aus einer schöpferischen Kraft heraus.

 

Irimi Schene und Katja Koslowski waren aus dieses Jahr wieder die Mitarbeiterinnen von der Station VO2, die die TeilnehmerInnen kannten. Das ist immer eine große Hilfe, vereinfacht das Ankommen und gibt Mut. 

Die Farben stehen im Mittelpunkt der Malnachmmittage, sie umgeben uns überall, beschäftigt man mit ihnen, können sie große Freude bereiten. Was passt also besser, als die Vorstellung, dass die Farben die Hauptakteure in unserer Manege sind: Manege frei für die Farben.

 

Da es in den Klinikräumen immer noch vorgeschriebene Hygieneregeln gibt, blieb der Kreis der TeilnehmerInnen begrenzt. Sieben Teilnehmerinnen im Alter von 10 – 27 Jahren hatten Lust sich mit Farben auf Leinwänden auszuprobieren. Patienten und deren Geschwister konnten die gemeinsame Zeit genießen, einmal dem Alltag entfliehen und sich ganz auf ihre individuellen Bildideen einlassen. Am Anfang wird die Kennlernrunde ein Farbklang gemeinsam ausprobiert. Die Bildformate sind alle gleich, auch das Hilfsmittel, diesmal bekommt jeder einen Spachtel in die Hand und mit den ausgewählten Farben geht es los. Wir verziehen verschiedene Farben ganz einfach auf der Leinwand in eine Richtung. Überraschend für Alle, wie unterschiedlich und individuell die Ergebnisse sind. Danach sucht sich Jeder aus dem reichen Materialangebot aus, was für das individuelle Bildprojekt benötigt wird. Wir danken an dieser Stelle den Spendern, die mit Ihrer Unterstützung diese Nachmittage ermöglichen.

 

Entstanden sind dabei 41 Bilder, die unterschiedlicher nicht sein können. Man kann die Persönlichkeit der UrheberInnen spüren und entdecken, was sie gerade bewegt, was ihnen so wichtig ist, dass es mit Farbe auf die Leinwand gebracht werden soll. Wie immer hat es großen Spaß gemacht, besonders in Momenten, wenn Gespräche über die Inhalte der Bilder stattfanden. Gegen Ende durften die TeilnehmerInnen je zwei Bilder aussuchen, die sie gern in dem Kalender 2023 sehen möchten. Die Agentur Typografix ist wieder beauftragt, aus den Bildern in besonderer Weise einem A3 Kalender zu gestalten.

 

Während unseres großen 20 jährigen Jubiläums werden die Kalender als Dankeschön an die Künstler übergeben werden. In diesem besonderen Rahmen wird es auch eine besondere Vernissage geben. Dort wird es eine außergewöhnliche Manege für die Bilder geben.

Vorbestellungen des Kalenders werden gern entgegengenommen. (info@weggefaehrten-bs.de)

Vielen Dank, dass dieser Malworkshop stattfinden konnte.

Text: Iris Heinze

März 2022

Frühlingsfest mit betroffenen Familien

 

Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen haben wir unsere betroffenen Familien am 26.03.22 für 2 Stunden in die Gärtnerei Berking in Vechelde eingeladen. Gefolgt sind unserer Einladung knapp 60 Kinder, Jugendliche und Erwachsene und 40 Pflanzkörbchen wurden liebevoll - von kleinen und großen Händen - draußen an einem Pflanztisch selbst bestückt. „Wir hatten eine super Betreuung durch die Gärtnerei“, so Myrna Fricke vom Verein. „Blumenauswahl, Pflanzerde und Körbe standen für uns bereit“.  Die Familien waren glücklich, sich wieder zu sehen und sich auszutauschen. „Wahnsinn wie viele wir eigentlich sind“ so eine Mutter im Gespräch, kennt man doch längst nicht alle, da nicht alle gleichzeitig in der Klinik sind. Kulinarisch hat uns an diesem Tag das Lunchmobil mit Ulli Hennecke aus Peine bestens umsorgt. 

 Text: Myrna Fricke